Fahrgebiet Fahrrouten
Vorige seite

Elfstädteroute

Die Tour beginnt in Koudum, einem gemütlichen Dorf an der Elfstädteroute. Von dort führt der Wasserweg nach Hindeloopen, dem Surf und Kitehotspot am Ijsselmeer. Diese Stadt ist durch Ihre Künstler und das Schlittschuhmuseum bekannt. Ein bisschen weiter kommen Sie in die Hansestadt Stavoren, ganz im Südwesten der Provinz Friesland. Das ist die älteste Stadt von Friesland mit einem malerischen Stadtzentrum. Von hier kann man herrliche Rad- und Wandertouren unternehmen. Sloten, in Südfriesland, ist der nächste Bestimmungsort. Ein kleines aber lebendiges Städtchen, wo jeden Sommer ein IFKS Wettbewerb für Plattbodenschiffe gehalten wird. Auch die Kopfsteinpflastergässchen, sowie die Kornmühle sind einen Besuch wert.

Von Sloten führt die Route nach Ijlst, mit der von Lindenbäumen umgebenen Gracht. Eine historische Stadtwanderung führt an den alten Gebäuden wie dem „De Messingklopper“ und dem Stadthaus vorbei. Sneek ist die nächste Stadt und ist bekannt durch das prächtige Wassertor. Dieses Monument aus dem Jahre 1613 ist das Wahrzeichen der Stadt Sneek. Ein Besuch im friesischen Schifffahrtsmuseum ist in jedem Fall lohnenswert. Nach Sneek kommen Sie nach Leeuwarden, die Hauptstadt Frieslands mit den nostalgischen Gassen und gemütlichen Terrassen. Entlang der Bonkefeart führt die Route in das nordöstlich gelegene Dokkum. Hier kann man die schöne Stadt besichtigen und das Naturkundemuseum besuchen. Danach folgen die Universitätsstadt Franeker und die Hafenstadt Harlingen.
Fast am Ende der Route kommen Sie nach Bolsward. Hier können Wassersportler durch das Zentrum fahren, um das Stadtbild zu genießen. Die Stadt bietet gemütliche Events wie das Heamielfest und die Simmerwike.

Als letztes steht Workum auf dem Programm mit der Schiffwerft de Hoop und dem Jopie Huisman Museum. Diese Stadt hat schöne alte Giebelhäuser und Töpfereien, die zum Shoppen einladen. Nach Workum fahren Sie wieder zurück nach Koudum, wo Sie Ihr Elfstädtekreuz vom Fiesland Boting Team in Empfang nehmen.