Friesland Boating
Allgemeine Informationen Buchungsbedingungen
Vorige seite

Buchungsbedingungen Friesland Boating Yachtcharter
und Hiswa allgemeine Bedingungen

Um ein Sportboot mieten zu können, müssen eine Reihe von Bedingungen erfüllt sein. Das kann zum Beispiel mit dem Alter, Führerschein, bestimmten Nutzungsrechten und speziellen Vereinbarungen für z.B. die Sneekweek zusammenhängen. Um von vorn herein alles gut miteinander abzustimmen, verhindern wir später Diskussionen was erlaubt und was nicht erlaubt ist.
 
Hierunter beschreiben wir zusätzliche Mietbedingungen von Friesland Boating Yachtcharter. Unsere Boote werden nach den „Hiswa allgemeinen Bedingungen über die Miete und Vermietung von Freizeitfahrzeugen“ vermietet. Weiterhin verweisen wir auf verschiedene Downloads der Hiswa und des Übernahmevertrages von Friesland Boating Yachtcharter.
 
Reservierung
Telefonische Reservierungen gelten rechtlich als Willensbekundung. Die schriftliche Bestätigung der Mietvereinbarung ist eine verwaltungsmäßige Bestätigung. Die Reservierung ist endgültig nach dem Empfang der 50 % Anzahlung der Mietsumme. Diese ist innerhalb von 14 Tagen nach Empfang des Mietvertrages zu tätigen. Die Restsumme ist bis spätestens 4 Wochen vor dem geplanten Abfahrttermin zu begleichen.
 
Mietvertrag für die Übernahme
Der Mieter hat vor der Abfahrt einen vom Vermieter erstellten Mietvertrag zu unterzeichnen, sich zu identifizieren und damit Ausweis oder Reisepass vorzulegen. Boote werden erst nach Unterzeichnung des Mietvertrages und der Hinterlegung der Kaution übergeben. Vor Abfahrt kontrollieren Sie die Inventarliste, bei Fehlbestand nach Ihrer Kontrolle sind Sie selbst dafür verantwortlich. Sollten Sie ein Boot das erste Mal mieten, können Sie eine Probefahrt beantragen für € 50,00 pro Stunde. Bei Meinungsverschiedenheiten ist der Mietvertrag für die Übernahme bindend.
 
Kaution und Versicherung
Der Mieter hat ein eigenes Risiko von € 300,00 je Schadenfall bei Kasko- und Haftpflichtschäden und bei Diebstahl. (Fribo 1500, € 500,00 Kaution und Risiko je Schadenfall). Der Betrag über das eigene Risiko muss vor Abfahrt in Form einer Kaution beim Vermieter hinterlegt werden.
Friesland Boating hat seine Boote und Yachten mit einer Selbstbeteiligung in Höhe der hinterlegten Kaution Vollkasko versichert. Nicht gemeldete Schäden und oder Diebstahle fallen aus dem eignen Risiko und werden zu 100% dem Mieter in Rechnung gestellt. Sollte Schaden am Boot oder am Inventar entstanden sein, so wird dieser Schaden mit dem Kautionsbetrag verrechnet.
Bei Schäden die durch grobe Nachlässigkeit, mit Absicht oder nach Alkohol- und Drogengebrauch entstehen, haftet der Mieter voll für den gesamten Schaden. Sei es direkt, indirekt oder für Folgeschäden. Sie müssen sich jederzeit an die Anweisungen des Personals von Friesland Boating, den Hafenmeistern, den Beamten des Wasser- und Schifffahrtsamtes und der Polizei halten. Jeder Mieter erhält eine Einweisung in Bezug auf den Umgang mit dem Boot, dem Motor und den Einrichtungen.
 
Personen
An Minderjährige werden keine Boote abgegeben, auch dann nicht wenn eine Zustimmung der Eltern vorliegt. Der Mieter und damit Verantwortliche für ein Boot ist mindestens 18 Jahre alt. (In einigen Fällen werden wir das Alter auf 21 anpassen, das ist abhängig vom Boots-Type). Es ist nicht erlaubt mehr als die angegebene Anzahl von Personen auf das Boot zu lassen oder das Boot anders als durch den Mieter bestimmt zu benutzen.
 
Brennstoff
Bei Abfahrt ist das Boot mit Diesel vollgetankt. Der Verbrauch des Bootes geht zu Lasten des Mieters. Sollte ein Boot nicht getankt werden können, wird der Treibstoff nach durchschnittlich gefahrenen Betriebsstunden berechnet.
 
Übernahme und Übergabtag
Die Abfahrtzeit ist auf Ihrer Mietvereinbarung vermerkt, sorgen Sie bitte dafür dass Sie rechtzeitig da sind. Sollten Sie Ihr Boot nach 16.00 Uhr übernehmen wollen, dann melden Sie das bitte vorher an, wir werden eine Lösung dafür finden. Die Rückankunftzeit ist ebenfalls auf der Mietvereinbarung angegeben. Bei einer verspäteten Rückgabe hat der Vermieter das Recht einen Betrag von minimal € 50,00 für jede angefangene Stunde der Verspätung in Rechnung zu stellen. Sollte das Boot so verspätet sein, das der folgende Mieter damit benachteiligt wird, hat der Vermieter das Recht die gesamte Kaution einzubehalten und weitere Folgeschäden in Rechnung zu stellen.

Die Bootseinweisung
Nach Ihrer Ankunft erklären wir Ihnen das Fahrgebiet in Friesland und besprechen eventuell schöne Routen für Ihren Bootsurlaub. Sie erhalten von uns dazu eine Wasserkarte von Friesland, das Bordbuch und das Regelwerk der Schifffahrtspolizei. Nach der theoretischen Einweisung  versuchen wir Ihnen so schnell wie möglich die Funktionen des Bootes direkt an Bord zu erklären. Wir gehen davon aus das Sie in der Lage sind ein Boot verantwortungsvoll und sicher zu steuern. Sollten Sie vorab jedoch Zweifel oder wenig Erfahrung im Umgang mit Booten haben, so besteht die Möglichkeit ein oder mehrere Fahrstunden bei uns zu buchen. Dies sollte jedoch für unsere Planung schon vor Ihrer Reise bei uns gebucht und reserviert werden.

Feste Kosten je Buchung
Sie bezahlen je Buchung einen festen Betrag für: Endreinigung, Lakenpaket, 1 Gasflasche, Einweisung, Versicherung und Tourismussteuer.
Das Boot wird in einem sauberen Zustand an Sie übergeben und wir möchten das Boot auch in einem überwiegend sauberen Zustand wieder übernehmen. Da sich auch der folgende Mieter wieder in einem sauberen Boot aufhalten möchte, übernehmen wir die Endreinigung und Endkontrolle immer selbst. Sie bekommen von uns immer eine volle Gasflasche mit, einen eventuellen Mehrverbrauch müssen Sie selbst bezahlen. Die Laken und Kissenbezuge werden von uns gewaschen. Bettdecken oder Schlafsäcke sind nicht standardmäßig an Bord.
 
Sonstige Kosten
Brücken-  und Liegegebühren, sowie die entstehenden Kosten für Wasser, Strom und Brennstoff gehen zu eigenen Lasten des Mieters.
 
Inventar
Unsere Boote sind sehr gut ausgerüstet. Eine vollständige Inventarliste befindet sich immer an Bord und wir senden Ihnen vor Ihrer Abfahrt eine Inventarliste zu. Nur Bettdecken, Hand- und Geschirrtücher müssen Sie selbst mitnehmen. Sie können vorab Bettdecken (15,- p.P.) Hand- und Geschirrtuchpaket (8,50 p.P.) bei uns bestellen. Natürlich können Sie auch unter Extras: Schwimmwesten, Wasserkarten und Fahrräder, usw. bei uns buchen. Sie sind verpflichtet das Inventar zu kontrollieren. Friesland Boating kontrolliert Ihr Boot bei der Rückgabe, dabei festgestellte Fehlbestände werden Ihnen berechnet.
 
Haustiere
Die Mitnahme von Haustieren ist nur mit Zustimmung des Vermieters gestattet. Je Haustier werden Ihnen zusätzlich € 50,00 in Rechnung gestellt.
 
Rückgabe des Bootes
Bei der Rückgabe am Ende des Mietzeitraumes sollten die Boote insgesamt von Innen und Außen, sowie am Rumpf bis zur Wasserlinie, angemessen gesäubert sein. Das Inventar sollte auf dieselbe übersichtliche Weise wie bei der Übernahme des Bootes in den Schubladen und Schränken verstaut sein. Weiterhin müssen Sie die Laken- und Kissenbezüge abziehen und zusammen mit den Bordbüchern und den Schlüsseln an der Rezeption von Friesland Boating abgeben. Dies gilt auch für zusätzlich gemietete Gegenstände.
 
Rücktritt vom Mietvertrag
Für die Annullierung des Mietvertrages sehen Sie bitte unter den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Hiswa Punkt 14.
Bei nicht Abnahme des vereinbarten Bootes durch den Mieter fällt dem Vermieter die gesamte Mietsumme zu, auch dann, wenn eine Anzahlung noch nicht geleistet wurde. Sollte das Boot nach der Annullierung noch vermietet werden, ist ein Erlass der Restsumme möglich. Die Vorgehensweise obliegt dem Ermessen des Vermieters. Im Falle des Erlassens werden allerdings 25,- Euro Verwaltungskosten fällig.
 
Bei Ihrer Buchung erhalten Sie von uns ein Antragsformular der Fa. Lodewijk Versicherungen. Hiermit können Sie fast alles, wie z.B. die Kaution (80%), Facharztkosten, Brand, Unfall und Reiserücktritt für nur 5% der Mietsumme zzgl. 5,- Policekosten versichern. Sie können das Antragsformular hier downloaden oder nehmen Sie direkt mit Lodewijk Versicherungen in Wezep, Tel.: 0031 / (0) 38 37 61 701 Kontakt auf.
 
Schlechtes Wetter
Es ist nicht erlaubt bei Windstärke 6 Bft oder mehr mit den Booten auszufahren. Schlechtes Wetter gilt als Risiko des Bootsmieters und berechtigt nicht zur Kürzung oder Erstattung der Mietsumme oder Annullierung des Mietvertrages.
 
Fahrgebiet
Erlaubt sind alle Niederländischen Binnengewässer. Für unsere Hausboote, mit einer Höhe von 1,65 m, gilt ein Verbot zur Befahrung des Prinses Margriet Kanaals, dieser darf nur gekreuzt werden.
Absolut verboten sind: IJsselmeer, Waddenzee und die großen Wasserstrassen. Falls Sie die benötigte Erfahrung und Führerscheine besitzen, können wir in manchen Fällen eine Ausnahme machen. Sie müssen dann aber vorher um unsere Zustimmung fragen und selbst die benötigten und vorgeschriebenen Navigations- und Rettungsmittel mitbringen.
 
Auflösung des Mietvertrages
Der Vermieter kann die Mietvereinbarung zu jeder Zeit während der Vermeitung einseitig beenden, ohne einen Anspruch auf Rückerstattung der Mietsumme oder deren teilweisen Erstattung, wenn: a) Die Wetterumstände es erforderlich machen; b) der Mieter sich nicht an die Mietbedingungen hält; c) der Mieter Belästigungen oder Probleme in oder um die friesischen Wassersportgebiete, sowie Yacht- oder Sportboothäfen verursacht. Dies obliegt der Einschätzung des Vermieters.
 
Schäden und Störungen
Der Mieter ist verpflichtet, die in der Gebrauchsanleitung angegebenen Anweisungen im Schaden- oder Störungsfall direkt auszuführen. Der Vermieter ist nicht zum Schadensersatz verpflichtet oder haftbar zu machen, für Ausgaben oder Aufwendungen die dem Mieter in Folge von Störungen oder Schäden am gemieteten Fahrzeug entstehen. Sollte ein Schadenersatz gerechtfertigt sein, wird dieser aus der Vergütung von entgangener Nutzungszeit bestehen, wobei Störungen die kürzer als 3 Stunden gedauert haben, nachdem die Meldung bei uns eingegangen ist, nicht erstattet werden. Störungen am Radio/Cd-Spieler, Fernsehgerät, 2er Toilette, Kühlschrank, Mikrowelle oder an anderen Apparaten, Navigationsinstrumenten, Beleuchtung, Beschlägen, Bug- und Heckschrauben, werden nicht zur Nichtgebrauchsfähigkeit eines Fahrzeugs gerechnet und ergeben dadurch kein Rechtsanspruch auf Schadenersatz.
Wenn sich deutlich herausstellen sollte, dass Sie trotz unserer telefonischen Anweisungen oder Instruktionen den Monteur praktisch "umsonst" bemüht haben, gehen die Kosten zu Ihren Lasten. Von Montag bis Freitag beträgt der Stundenansatz € 45,-, von Freitag 18.00 Uhr bis Samstag 21.00 Uhr beträgt der Tarif €  75,- pro Stunde und an Sonn- und Feiertagen € 100,- pro Stunde. Die Fahrtkosten werden € 0,45 pro Kilometer abgerechnet.